Menu

TSV Hitzacker erst im Finale gestoppt

0 Comments


Gelungener 2. Rasenzauber des MTV Dannenberg mit 58 Jugend-Fußballmannschaften – Hubwagen und Hüpfburgen
jw Dannenberg. Ein Fußball-Turnier mal aus einem anderen Blickwinkel beobachten: Das war am vergangenen Wochenende beim 2. Rasenzauber des MTV Dannenberg für Jugend-Mannschaften möglich.

Vor dem B-Platz hatte die Firma Pengel einen Hubwagen bereit gestellt. In dessen Korb konnten sich Jung und Alt etwa 30 m in die Höhe heben lassen und das Geschehen von oben aus verfolgen. »Das ist toll, da möchte ich gleich noch einmal hoch», war die Fahrt in luftige Höhen für viele Kinder ein Erlebnis und für einige Eltern eine echte Mutprobe.

Das war nicht die einzige Idee, die den Rasenzauber mit insgesamt 58 Teams trotz des Regens am Freitag zu einer rundum gelungenen Veranstaltung werden ließ. Viel Spaß bei den kleineren Kickern (siehe Bericht weiter unten), guter Fußball und spannende Spiele bei den etwas Alteren sowie stimmungsvolle Siegerehrungen und eine gelungenes Rahmenprogramm unter anderem mit zwei Hüpfburgen rundeten das Bild ab.

Belohnt wurden die älteren Spieler bis zu den C-Junioren mit Preisgeldern für die Sieger sowie Pokale für die jeweils ersten drei. Für alle jüngeren Mannschaften hielt der MTV am Sonnabend Pokale, Urkunden und für alle Spieler auch Medaillen bereit und sorgte so für viele strahlende Gesichter auch bei den Kickern der weniger gut platzieren Teams. Gespielt wurde an zwei Tagen auf vier Plätzen, wobei die älteren Kicker von den C- bis zu den A-Junioren am Freitag jeweils nach dem Modus jeder gegen jeden bis in den späten Abend hinein aktiv waren.

Spannend war es bei den vier A-Junioren-Teams, die eine Doppelrunde spielten. Am Ende lag Dynamo Schwerin mit 9 Punkten vor dem SV Zernien und dem MTV. Selbst der Vierte, der SC Cumlosen, hätte mit 6 Punkten noch Sieger werden können.

Ein Achter-Feld gab es bei den B-Junioren. Frisia Wilhelmshaven diktierte dort das Geschehen. Der Bezirksligist aus dem Bezirk Weser-Ems startete mit einem 0:0 gegen den späteren Dritten JSG Fehmarn I in das Turnier, ließ anschließend sechs Siege folgen und hatte am Ende einen klaren Vosprung vor dem TuS Bodenteich (14 Punkte). Bester Kreisvertreter war der SC Lüchow als Vierter, der sich un- ter anderem über ein 4:1 gegen den Gastgeber MTV Dannenberg freute.

Dicht dran an einem Turniersieg für ein hiesiges Team waren am ersten Tag die C-Junioren des TuS Woltersdorf. Sie wurden in der Sechsergruppe mit 12 Punkten letztlich Zweiter, weil sie sich dem späteren Sieger VfL Maschen (15) in einer ausgeglichenen Partie mit 1:2 knapp geschlagen geben mussten.

Mit zwölf Mannschaften war das Feld der D-Junioren stark besetzt. Allerdings: Vier angemeldete Teams waren nicht erschienen, was die Organisatoren von der MTV-Fußballsparte et-was ärgerte, weil sie eine neue Einteilung vornehmen mussten. In zwei Gruppen ermittelten die Mannschaften vier Halbfinalis-ten. Den spielerisch stärksten Eindruck hinterließen die beiden Teams von Concordia Hamburg. Zumindest für Concordia I war aber im Halbfinale Schluss. Die TSV Hitzacker beendete den Siegeszug der Gäste mit einem 2:1-Erfolg und freute sich über den Finaleinzug. Dort musste sich das Team aber Concordia II mit 0:2 geschlagen geben. Achtbar schlugen sich in dem guten Feld der MTV I als Fünfter und die FSG Südkreis als Sechster.

Beim 2. Rasenzauber des MTV Dannenberg hatten die teilnehmenden Kinder viel Spaß. 58 Teams waren an zwei Tagen dabei. Damit gehört die MTV-Veranstaltung zu den größten Fußball-Turnieren in diesem Jahr.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *